VOXEL-MAN Dental Simulator

VOXEL-MAN Dental

VOXEL-MAN Dental ist ein neuer Typ eines dentalen Trainingssystems, basierend auf Technologien der virtuellen Realität. Die Studierenden arbeiten an einem simulierten Patienten, der der Realität sowohl visuell als auch haptisch (taktil) sehr nahe kommt, und trainieren dabei sowohl ihre manuelle Geschicklichheit als auch ihre Fähigkeiten zur Problemlösung. Mit seinen herausragenden Eigenschaften liefert VOXEL-MAN Dental einen wesentlichen Beitrag für eine hochwertige und kosteneffektive vorklinische Ausbildung - und darüber hinaus.

Dentales Training

Die vorklinische zahnärztliche Ausbildung stützt sich heute weitgehend auf die Präparation von Kunststoffzähnen. Allerdings bestehen diese in der Regel aus einem homogenen Material, so dass die Studierenden sich nicht realistisch mit den unterschiedlichen Eigenschaften der verschiedenen Gewebearten auseinandersetzen können. Darüber hinaus weisen die Zähne normalerweise keine Pathologien auf, so dass sich die Ausbildung auf die Anfertigung von Standardpräparationen beschränken muss. Eine objektive Bewertung der Fähigkeiten und Fortschritte der Studierenden ist bei diesem Ansatz kaum möglich.

Look and Feel

In VOXEL-MAN Dental werden die Zähne und Instrumente in hoher Auflösung in einem Computer modelliert und auf einem 3D-Bildschirm visualisiert. Das Handstück wird durch ein Kraftrückkopplungsgerät nachgebildet, das in drei Dimensionen frei bewegt werden kann und ein sehr naturgetreues Ertasten der Oberflächen ermöglicht. Mit VOXEL-MAN Dental können Sie die feinen Unterschiede zwischen Schmelz, Dentin, Pulpa oder kariösem Gewebe fühlen.

An Instrumenten steht eine Auswahl an Bohrern unterschiedlicher Formen für hohe und niedrige Geschwindigkeiten bereit, die durch ein Fußpedal gesteuert werden, außerdem ein zahnärztlicher Spiegel. Zu jeder Zeit können die Zähne von allen Seiten betrachtet und beliebig vergrößert werden, dazu stehen Querschnittsbilder bereit. Die hochauflösenden Zahnmodelle wurden von echten Zähnen mit Hilfe der Mikrotomographie abgeleitet.

Problembasiertes Lernen

VOXEL-MAN Dental Simulator

Drei Beispielaufgaben mit Musterpräparationen.


VOXEL-MAN Dental verfügt über ein integriertes zahnärztliches Curriculum. Die Dentalmodelle enthalten Läsionen aus verschiedenen Kavitätenklassen wie z. B. mesiale, okklusale und distale Karies. Die Studierenden arbeiten daher an realistischen Aufgaben, einschließlich der Entwicklung eines Behandlungsplans und die Entfernung von Karies, lange bevor sie ihre ersten echten Patienten sehen. Dieser Ansatz bietet einen großen Schritt voran weg von vorgegebenen Standardpräparationen hin zu einem problembasierten Training und schließt so die Lücke zwischen Theorie und Praxis. Alle Verfahren können so oft wie nötig durchgeführt werden, ohne laufende Kosten für Verbrauchsmaterialien. Da alle Studierenden die gleichen Aufgaben bearbeiten, sind die Ergebnisse vergleichbar.

Auswertung einer Präparation mit VOXEL-MAN Dental

Auswertung einer Präparation mit VOXEL-MAN Dental. Im Vergleich zu einer Referenz wurde an einigen Stellen zu tief (rot) oder zu flach (blau) gebohrt.

Skills Assessment

Als weiteren Schritt umfasst VOXEL-MAN Dental ein automatisches Skills Assessment. Sowohl die Herangehensweise als auch das Ergebnis können objektiv bewertet werden, basierend auf Referenzpräparationen z.B. einer Kavität oder einer Krone. Dabei erhalten die Studierenden eine unmittelbare Rückmeldung über ihre Arbeit, die Fortschritte können überprüft werden, und die Ausbilder haben mehr Zeit für die eigentliche Lehre.

Die automatische Überprüfung von Fähigkeiten ermöglicht auch ein ergänzendes Selbststudium und damit eine Verringerung des Betreuungsaufwands.

Vorteile

Qualität der Ausbildung

Kosten

Eigenschaften